Laden-Öffnungszeiten Apr.-Okt.
Di - Fr
von 10:00 bis 12:30 Uhr
von 14:00 bis 18:00 Uhr
Sa
von 9:30 bis 13:00 Uhr
zwei Menschen paddeln in einem Kaunu in wildem Gewässer

Online-Shop

Besuchen Sie unseren
Online Shop. Unsere Angebote zu fairen Preisen.

zum Shop

Canadier-Camp Steyrische Salza

duffek auf der salza
Wildwasser-Fortgeschrittenen-Camp an der Steyrischen Salza / Österreich , (ACA Level 4)
  • 5 Tage Flussführung und Schulung auf Wildwasser II (III);

  • Alle Fluss-Etappen unterhalb Wildalpen.

Revierinfo: Wenn es die Salza nicht schon gäbe, müsste man sie als Idealfluss für wildwasser- begeisterte Canadier-Fahrer erfinden. Rund 50 km abwechslungsreiches, glasklares, völlig unverbautes leichtes bis mittelschweres Wildwasser in Trinkwasser-Qualität in einem aus der Zeit gefallenen Tal, in dem sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen und der Haupterwerbs-Zweig die Forstwirtschaft ist, gibt es im Alpenraum wohl kein zweites Mal mehr.

Bei moderaten Wasserständen im Hochsommer und Herbst kommen die paddeltechnisch spannenden und landschaftlich großartigen Abschnitte der Salza zwischen Wildalpen und Mündung in die Enns unter fachkundiger Anleitung auch für gut vorbereitete Mittelklasse-Paddler in Frage.

Teilnahme-Voraussetzungen:
Nur für voll ausgestattete Wildwasser-Solo-Canadier (nicht länger als 4m) mit Sattelsitz und Schenkelgurten oder mit Bulkhead.

Teilnahmewillige müssen sattelfest auf Wildwasser II sein und routiniert mit Kentern, Retten und Bergen umgehen können.

Schulungs-Ziele: Wir arbeiten an 3 Hauptzielen:

  1. , dass Ihnen alle Manöver auch bei größerem Gefälle, bei höherer Fließgeschwindigkeit, in höheren Wellen und auf engerem Raum immer besser gelingen;

  2. , dass Sie lernen, selbständig immer besser eine geeignete Fahrtroute zu erkennen („Fluss lesen“ und eine „Linie“ planen);

  3. , dass Sie eigenständig immer besser erkennen, welche Befahrungstaktik situationsadäquat am Sinnvollsten und Sichersten ist.

Leihausrüstung (zugleich Pflicht-Ausrüstung):
Wildwasser-Solo-Canadier mit Auftriebskörpern in Bug und Heck; Paddel, Bergegurt-Schwimmweste, Helm, Wurfsack, Berge-Messer, Signal-Pfeife; Neopren-Longjohn.

Selbst mitzubringen:
Wildwasser-Stiefel mit fester Sohle (auch Canyoning-Stiefel); Neopren-Socken; Funktions-Unterwäsche für unter den Neo; Fleece-Pulli und Wildwasser-Trocken- oder Semi-Trocken-Jacke für über den Neo; Neopren-Longjohn, alternativ Trockenanzug; eventuell Neopren-Haube und Neopren-Handschuhe; eng anliegendes Brillenband.

Kursdauer:
5 Tage von 09:30h bis 16:15h (45 Minuten Mittagspause).

Leistungen:
Fluss-Führung und Schulung, Leihausrüstung, Shuttle-Fahrten am Fluss.

Standquartier:
Naturfreunde Camping Wildalpen im Ort Wildalpen, Steiermark, Österreich.

Treffpunkt:
30. August, am Abend, Naturfreunde Camping Wildalpen.

(Details erfahren Sie ca. 2 Tage vor dem Kurstermin vom Kursleiter per E-Mail.)

Der Kurs enthält keine Beherbungs- und Verpflegungs-Leistungen!

Mit ACA Teilnahmezertifikat.


Termine Canadier-Camp Salza
Tag
Datum
     Kurs
Preis pro Person
Ausrüstung 
Mo - Fr
31. Aug. -
4. Sept. 2020
   
 WW-Canadier-Kurs
  für Fortgeschrittene
 
 

       450,- EUR
  inkl.        

weitere Termine werden nach Bedarf festgelegt.
Kursanmeldung

Ausrüstungshinweise

Neopren-Longjohn, Schwimmweste und Helm sind bei diesem Kurs für jeden Teilnehmer Pflicht und  können von uns gestellt werden.

Selbst mitzubringen sind:
  • feste, am Besten knöchelhohe Schuhe mit stabiler Sohle, die auch unter verschärften Bedingungen beim Schwimmen im Fluss nicht verloren gehen (keine Sandalen!)
  • dazu Wollsocken, besser noch Neoprensocken, um die Füße warm zu halten
  • bei Brillenpflicht festes, knapp gebundenes Brillenband, welches, unter dem Helm getragen, beim Schwimmen in jeder Situation zuverlässig hält
  • Für Kontaktlinsenträger Ersatzkontaktlinsen – falls jedoch Kontaktlinsenverlust nicht hinnehmbar ist, bitte Brille mit Brillenband mitbringen!
  • Bitte Brotzeit und Getränk nicht vergessen!

Die optimale Paddelbekleidung zum Kälteschutz für anspruchsvolle Flüsse mit kaltem Wasser, für deren Befahrung Kenterungen einkalkuliert werden müssen, ist einTrockenanzug mit anvulkanisierten wasserdichten Füßlingen.

Darunter trägt man möglichst warme, lange Skiunterwäsche, warme Gymnastikhosen, Fleecepullover u.ä., an den Füssen warme Ski- oder Wandersocken. Es gibt auch spezielle Paddelunterbekleidung, z.B. „Aquashell“, aus sehr weich gefüttertem, dickem, atmungsaktivem und wasserabweisendem Polypropylen.

Die zweitbeste Lösung ist ein Neopren-Longjohn. Es empfiehlt sich, unter dem Neopren-Longjohn ein Skiunterhemd und als zweite Schicht einen Fleecepullover aus Polypropylen oder Polyester zu tragen. Funktionsbekleidung aus Kunstfasern saugt im Vergleich zu Naturfasern wie Baumwolle oder Wolle viel weniger Wasser auf und hält deswegen, wenn nass, besser warm. Als oberste Schicht ist zusätzlich, auch wenn die Nässe beim Kentern durchdringt, zum Zurückhalten der Körperwärme und zum Windblocken ein Wildwasser- oder Touringpaddelanorak sinnvoll. In Ermangelung eines solchen ist bei kaltem Wetter ein normaler Wanderanorak auf jeden Fall besser als gar keiner. An den Füssen sollte man am Besten Neoprensocken tragen.

Aktuelles

T-Formex Boote von Esquif Canoes eingetroffen
Royalex-Nachfolger: T-Formex
mehr

Canadier-Kurse 2020
Kursprogramm
mehr

Kajak-Kurse 2020
Kursprogramm

Sicherheitskurs
26. April, fuer Canoe od. Kajak
mehr

Unsere Partner

mehr